Bist du stolz Bürger deines Landes zu sein?

Diskussionsbereich zu den Themen Philosophie, Politik und zu aktuellen Themen

Moderator: Team CM-OT-Sons

Benutzeravatar
Zero
User
Beiträge: 45
Registriert: So 13. Sep 2009, 14:05
Kontaktdaten:

Bist du stolz Bürger deines Landes zu sein?

Beitrag von Zero » So 15. Nov 2009, 12:51

Ich hätte auch fragen können ob du stolz bist ein deutscher Staatsbürger zu sein aber da wir ja auch leicht international sind frage ich einfach mal allgemeiner.

Um die Frage aus meiner Sicht zu beantworten:

Ja und Nein

Es gibt Momente in denen ich stolzt bin ein "Deutschländer" zu sein. Wenn man zum beispiel hört das die pünktlichkeit, die von den Deutschen fast schon als Klischee gilt, geschätzt wird.

Andererseits gibt es oft die Momente an denen ich mich richtig schäme einer zu sein.
Wenn ich mich mit Amerikanern, Engländern oder Menschen aus anderen Ländern unterhalte, habe ich immer das gefühl beweisen zu müssen kein Nazional Sozialist zu sein, auch wenn ich und viele andere nichts für die Geschichte können.

Dazu kommt noch das Verhalten der Menschen.
Ich gehe oft durch die Stadt und merke oft wie unfreundlich wir uns gegenüber sind. Überall wird sich angekackt und ans Bein gepisst.egal ob im Straßenverkehr oder in der Schlange eines Supermarktes (Mariel weiß was ich meine).

Was ist eure Meinung dazu?
Benutzeravatar
Yesuke
Erfahrener User
Beiträge: 319
Registriert: So 13. Sep 2009, 14:43
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Bist du stolz Bürger deines Landes zu sein?

Beitrag von Yesuke » So 15. Nov 2009, 12:57

Also, fang ich mal an.

Ich bin nicht stolz holländer zu sein. Holländer sind so dumm und blöd und vorurteilt über deutschen. Die finden, die Deutsche sind böse wegen dem Krieg undso.. bah, zum kotzen.
Dann bin ich stolzer, Deutsche zu sein. Echt.

Deutsche sind i-wie viel... positiver und akzeptanter als holländer.
Ihr müsst euch nicht schämen.
Die welt die euch verurteilt wegen euere History ist einach DUMM.

punkt.
So.

Ps. ich will nach Deutschland ziehen. : )
The water is pulling me near...
Benutzeravatar
Fredze
Erfahrener Entdecker
Beiträge: 4
Registriert: Mi 16. Sep 2009, 08:22
Wohnort: Da irgendwo bei Hannover
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Bist du stolz Bürger deines Landes zu sein?...Nicht wirklich

Beitrag von Fredze » So 15. Nov 2009, 13:04

Oh, die Frage ist gut ^^
Ich bin dem Pass nach und auch abstammungsmßig Deutscher.
Wirklich stolz bin ich darauf aber nicht. Gerade wenn man die Geschichte Deutschlands bedenkt (und nicht nur Nationalsozialismus,WK I + II etc), kann ich mir immer nur sagen, dass das nichts ist worauf man stolz sein könnte. Für mich heißt stolz auf das eigene Land oder die eigene Nationalität zu sei immer auch, dass man in gewisser weise patriotisch ist...wozu das vor 70/80 Jahren führte muss ich wohl nicht weiter ausführen.
Auch die aktuelle Regierung verleitet mich dazu, mich von dieser Nationalitätsfrage zu distanzieren.
Also ich bin an sich froh, hier zu leben bzw. leben zu dürfen, aber stolz bin ich nicht wirklich.
Raccoon
User
Beiträge: 84
Registriert: Di 15. Sep 2009, 13:06
Wohnort: Rhome!
Kontaktdaten:

Re: Bist du stolz Bürger deines Landes zu sein?

Beitrag von Raccoon » So 15. Nov 2009, 13:09

Bin ich stolz, ein Bürger des Landes zu sein, das jemanden wir DICH zustande bringt?!
...


Okay, im ernst. ;)

Also... Nationalstolz an sich ist eher nicht so mein Fall. Ich habe kein bisschen ein Zusammengehörigkeitsgefühl oder sowas wie "Wir Deutschen...".
Zuerst mal, die Geschichte spielt bei meiner Antwort jetzt keine Rolle, weil es mich einfach nur nervt. Ich war nicht da, ich kann jetzt alles tun, damit sowas nicht wieder passiert, aber die heutige Generation damit in Verbindung zu bringen finde ich einfach lächerlich.
Mich regen viele Eigenschaften an unserem Volk auf, wenn man jetzt mal extrem verallgemeinert. Die häufige Verstocktheit, die Bürokratie, die peinlich genaue Verfolgung mancher Regeln, gerade auch die von dir erwähnte Pünktlichkeit. Das nimmt vielen Dingen die Leidenschaft und ich denke, da legen wir uns selbst oft Steine in den Weg.

Aber so ist es im Allgemeinen, konkret kommt man hier doch sehr gut zurecht, solange sie einen nicht im Alltag überall mit hin verfolgen, können die oben genannten Eigenschaften auch echt zu einem guten Zusammenleben beitragen.
Man könnte vermutlich noch seitenweise Details aufzählen und erörtern, aber dazu hab ich jetzt keine Lust. ^^
Ich bin vielleicht nicht unbedingt stolz, aber doch zufrieden damit, Deutsche zu sein. :)
Benutzeravatar
GeGGi
Moderator
Beiträge: 282
Registriert: So 20. Sep 2009, 10:45
Wohnort: Österreich
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Bist du stolz Bürger deines Landes zu sein?

Beitrag von GeGGi » So 15. Nov 2009, 13:13

Österreicher, und stolz drauf.
Es ist ein sehr schönes Land mit sehr vielen guten Dingen. Zwar sind die österreicher nicht gut im Fussball oder so, dafür gehörn wir beim Skifahren/Skispringen zu den besten der Welt.
Auch bin ich stolz darauf, einen Dialekt zu besitzen, der mich von anderen unterscheidet. Ich kann es nicht ausstehen wenn ich in der Schule bei Vorträgen gezwungen werde hochdeursch zu sprechen. Da stottere ich leicht, und es hört sich an als wär ich irgenein Ausländer, der nicht gut deutsch spricht...
Ich bin nicht nur stolz auf mein Land, sondern auch auf mein Bundeslabd. Steirer zu sein ist spitze^^ Wir sind die einzigen die nen Salat richtig abmachen können. (KürbisKernöl ftw^^)

Worauf ich natürlich nicht stolz bin, ist die Vergangenheit. Erster Weltkrieg zweiter Weltkrieg... Aber eigentlich kann ich da nichts dafür. Da finde ichs scheisse, dass manche denken alle deutschen und österreicher sind Nazis.
Was ich auch nicht so gut finde ist diese Deutscland - österreich Konkurenz. Bei uns lästert man über Deutschland und in Deutschland über uns usw... Das ist doof, in jedem
Land gibts Idioten und in jedem Land gibts gute Menschen.
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist.
Aber es wär deine Schuld wenn sie so bleibt!
Benutzeravatar
callunaful
Erfahrener User
Beiträge: 108
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 19:41
Kontaktdaten:

Re: Bist du stolz Bürger deines Landes zu sein?

Beitrag von callunaful » So 15. Nov 2009, 13:18

Also ich bin von der Nationalität deutsch. Aber wenn mich jemand nach meiner Herkunft fragt, sage ich immer, dass ich Russlandsdeutsche bin, was ja auch stimmt.
Ich bin froh hier in Deutschland zu leben. Aber von Stolz kann man ja bei mir nicht reden. Ich bin zufrieden, ich denke das passt am ehesten.
Klar, gibt es hier Menschen, die ich nicht ab kann, aber denen begegnet man überall. Auch in anderesn Ländern. Das machen andere Menschen, die ich mag alles wieder gut. ;)
Benutzeravatar
Goggl
Erfahrener User
Beiträge: 114
Registriert: So 13. Sep 2009, 19:04
Wohnort: Kirchheim
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Bist du stolz Bürger deines Landes zu sein?

Beitrag von Goggl » So 15. Nov 2009, 13:58

ich bin stolz darauf, deutscher staatsbürger zu sein.
ich bin natürlich nicht stolz auf die geshcichte unseres landes, aber wir haben daran keine schuld , das ist einfach so.
ich finde es wichtig dass wir dem gedenken und uns darüber im klaren sind, was hier passiert ist.
aber iwann müssen wir das auch ein bisschen abschütteln, deutsche dürfen genauso wie jeder andere stolz auf ihr land sein.
davon abgesehn is deutschladn ein sehr kulturreiches laknd, in dem es auch durchaus positive geschchtliche fakten gibt, darafu darf man genauso stolz sein wie jeder andere mensch in jedem anderen alnd auch.

und übrigens, stolz darauf ein deutscher zu sein heißt nich dass man was gegen andere nationalitäten hat.
Selbst Programmiertes Textadventure von Semi & Goggl Version 4.1 mit Bugfixxpack vom 28.12 sowie alle älteren Versionen unseres Spiels "Affen mit Waffen"
http://wapfentertainment.de.tl/Download-Links.htm

---------------------------------------------------------------------

GOGGL nicht google :P
Benutzeravatar
Kiwinator1101
Erfahrener User
Beiträge: 146
Registriert: Fr 18. Sep 2009, 18:41
Wohnort: Ganderkesee
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Bist du stolz Bürger deines Landes zu sein?

Beitrag von Kiwinator1101 » So 15. Nov 2009, 14:29

Neue Version des Beitrags hier.


Also, ich bin deutsch, fanen wir ersma so an.
Ja, ich bin stolz Deutscher zu sein. Dafür gibt's genug Gründe.
Die Geschichte ändert daran nichts, ich bin weder Hitler noch Nazi, hab mir also nicht vorzuwerfen.
Eingeschränkt wird das höchstens durch die schlechte deutsche Politik der letzten Jahre, für die man sich eig. nur schämen kann.
Auf der andern Seite wird das aber sehr stark dadurch relativiert, dass andere Länder wie Frankreich, Italien oder die USA in dieser Zeit noch schlechtere Politik gemacht haben, sodass das dadurch weniger schlimm wirkt, weil's andere eben auch nicht können und wir hier nicht die einzigen sind (auch wenn's dadurch natürlich nicht besser wird).
Zuletzt geändert von Kiwinator1101 am Do 8. Apr 2010, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Platzhalter is' wieder da.
Benutzeravatar
eXpLoSiVe
Erfahrener User
Beiträge: 219
Registriert: So 13. Sep 2009, 12:46
Wohnort: #gz @ euirc.net
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Bist du stolz Bürger deines Landes zu sein?

Beitrag von eXpLoSiVe » So 15. Nov 2009, 15:00

Ich bin stolz, Deutscher zu sein!
Schon alleine aus Trotz, von wegen allen Deutschen sind Nazis etc. Ist ja neben dem angeblichen Ordnungssinn der Deutschen so ziemlich das größte Vorurteil gg uns. Wieso dürfen Deutschen nicht mehr stolz darauf sein, in einem Land zu leben, dass in vielen Bereichen Weltmarktführer ist? Exportmeister? sportlich auch sehr gut.. Warum sollten ausgerechnet wir nicht stolz sein dürfen?
In Ländern wie den USA passieren mehr Straftaten, sie führen Krieg um Macht über öl/Sonstwas zu bekommen und sind extrem patriotistisch ... warum also dürfen wir nicht wenigstens ein bisschen stolz sein?

Jedes Land hat Fehler gemacht... auch Deutschland ... vorallem ein Mann.. (der nicht einmal ein Deutscher war und evtl sogar geisteskrank..) aber trotzdem bin ich stolz und daran wird sich höchstwahrscheinlich auch nichts ändern!
Benutzeravatar
Moon
Moderator
Beiträge: 410
Registriert: Mi 9. Sep 2009, 20:04
Wohnort: Daheim
Kontaktdaten:

Re: Bist du stolz Bürger deines Landes zu sein?

Beitrag von Moon » So 15. Nov 2009, 16:14

Ich bin nicht stolz Deutsche zu sein.Ich bin überhaupt nicht stolz, irgendwas zu sein. Was auch nicht bedeutet, dass ich da komplett was dagegen habe. Aber ich finde, stolz ist so ein Wort.. du kannst stozl darauf sein, ddass du tolle Freunde hast, dass du es in deinem Leben zu was gebracht hast, dass du vielleicht selbst ein guter Freund bist und so weiter.
AberStolz auf seine Staatsangehörigkeit? Aufdas Land, in dem du geboren bist?An dessen Geschichte du nie mir gewirkt hast? Warum sollte ich?
Klar, ich finde es toll, dass Deutschland nicht gerade zu den total Kriegsführenden Ländern gehört (nicht mehr) und auch in der Wirtschaft recht weit oben steht. Aber darauf stolz sein? Weil ich hier zufällig rein geboren wurde?
Nein, das kann icht nicht. Das will ich auch gar nicht können, finde ich.
Bild
Antworten