Schüler- / Bildungsstreiks - Gute Möglichkeit oder Unsinn

Diskussionsbereich zu den Themen Philosophie, Politik und zu aktuellen Themen

Moderator: Team CM-OT-Sons

Denkst du dass Schülerstreiks sinnvoll sind?

Ja, Schülerstreiks sind sinnvoll, aber nur wenn sie Sinn und Zweck haben
18
86%
Nein, Schülerstreiks sind nicht sinnvoll
3
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 21
Benutzeravatar
Yesuke
Erfahrener User
Beiträge: 319
Registriert: So 13. Sep 2009, 14:43
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Schüler- / Bildungsstreiks - Gute Möglichkeit oder Unsinn

Beitrag von Yesuke » Mo 4. Jan 2010, 11:02

Hahah die neue option ist n bisschen sinnlos nicht? Ich meine, da steht sowas wie 'ich finde etwas sinnvoll, nur wenn es sinn/zweck hat' ^^ dann isses ja logisch dass leute das wählen! : P

Ach egal :)

Nja ich mag schülerstreiks halt nicht so, weil ich schlechte erfahrungen damit habe, aber das kommt vllt auch darauf an dass wir das damals nicht 'offiziel' gemacht haben... War voll Chaos :O
The water is pulling me near...
ThRaWn
User
Beiträge: 99
Registriert: So 6. Dez 2009, 11:22
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Schüler- / Bildungsstreiks - Gute Möglichkeit oder Unsinn

Beitrag von ThRaWn » Mo 4. Jan 2010, 16:32

es machen auch viel zuwenige schüler richtig mit
weil um ernst zu sein sind bei uns alle zu faul, dei lassen sich lieber zuhause von fernsehsendern mit "heilerwelt" berieseln, als dass sie aufsthen und mal versuchen unsere welt zu verbessern
Benutzeravatar
Katicro
Erfahrener User
Beiträge: 222
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 16:12
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Schüler- / Bildungsstreiks - Gute Möglichkeit oder Unsinn

Beitrag von Katicro » Mi 6. Jan 2010, 18:55

Im Prinzip sinnvoll, wenn nicht... [hier bitte 1000 Gründe aufzählen, die einen Streik von Schülern sinnlos machen].

Also, keine Ahnung, von der Idee her schon gut, aber bringt eh nichts. Denke ich. Als ob es jemanden "da oben" interessieren würde, wenn da ein paar Schüler ´nen Tag lang demonstrieren. Mitmachen werde ich wahrscheinlich trotzdem. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Lieber wenigstens versuchen als gleich aufzugeben.
On a hot summer night
would you offer your throat
to the wolf with the
red roses?
ThRaWn
User
Beiträge: 99
Registriert: So 6. Dez 2009, 11:22
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Schüler- / Bildungsstreiks - Gute Möglichkeit oder Unsinn

Beitrag von ThRaWn » Mi 6. Jan 2010, 20:16

jop
selbst wenn man dann doch nichts verändert, kann man wenigstens sagen man hats versucht
Benutzeravatar
Tomatensaft
Erfahrener User
Beiträge: 124
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 12:10
Wohnort: Kleinmachnow
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Schüler- / Bildungsstreiks - Gute Möglichkeit oder Unsinn

Beitrag von Tomatensaft » Mi 6. Jan 2010, 20:18

man sollte mal ne woche oder so jeden tag demonstrieren
fly to a dream...
Benutzeravatar
eXpLoSiVe
Erfahrener User
Beiträge: 219
Registriert: So 13. Sep 2009, 12:46
Wohnort: #gz @ euirc.net
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Schüler- / Bildungsstreiks - Gute Möglichkeit oder Unsinn

Beitrag von eXpLoSiVe » Mi 6. Jan 2010, 20:32

...zumal es sogar Verwarnungen / Androhungen für streikende Schüler gegeben hat, damit diese aufhören. Außerdem einen unentschuldigten Fehltag im Zeugnis, auch wenn sie nur 10min beteiligt waren...
Benutzeravatar
Mower
Erfahrener User
Beiträge: 212
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 17:50
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Schüler- / Bildungsstreiks - Gute Möglichkeit oder Unsinn

Beitrag von Mower » Mi 6. Jan 2010, 21:11

MUss man am betsen in Berlin vorm Bundestag bzw. da Schule immernoch Ländersache ist (-.-), vor den Länderparlamenten.
Auch, wenn das mehrkosten wegen anfahrt für die Schüler sind, bringt das wesentlich mehr, als immer nur local.

EDIT: Zwei optionen sind wirklich wenig.
Zuletzt geändert von Mower am Mi 6. Jan 2010, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
MfG Mower
_________________
Benutzeravatar
Tomatensaft
Erfahrener User
Beiträge: 124
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 12:10
Wohnort: Kleinmachnow
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Schüler- / Bildungsstreiks - Gute Möglichkeit oder Unsinn

Beitrag von Tomatensaft » Mi 6. Jan 2010, 21:12

oder auf der wiese vorm reichstagsgebäude zelten^^
fly to a dream...
Benutzeravatar
jove
User
Beiträge: 98
Registriert: So 13. Sep 2009, 17:45
Über mich: Reisen.
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Schüler- / Bildungsstreiks - Gute Möglichkeit oder Unsinn

Beitrag von jove » Do 7. Jan 2010, 13:30

Ich denke, der angesagte Streik zum 12.2. sollte - zumindest in München - vor dem Kultusministerium ablaufen.

Interessanter ist, dass aus der SIM (Schüler Initiative München) nicht bekannt ist, dass dieser Streik existiert. Ich meine, organisiert das irgenjemand, oder hat da einfach jemand auf gut Glück ne Gruppe gegründet und wollte dann möglichst viele zusammenbekommen?!
fuck you.
RedTurtleMania
Entdecker
Beiträge: 1
Registriert: Do 7. Jan 2010, 17:56
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Schüler- / Bildungsstreiks - Gute Möglichkeit oder Unsinn

Beitrag von RedTurtleMania » Do 7. Jan 2010, 18:11

Es ist immer wichtig seine Meinung auf die Straße zu tragen
vor allem in so wichtigen fällen wie die eigene Bildung. Lügen hat man uns aufgetischt es ist nicht genug geld da von wegen. sie halfen den banken in milliarden höe und selbst wenn wir die sache jetzt mal aus ihrer egoistischen perspektive sehen muss ihnen doch klar sein das eine langhaltige investierung in die bildung der generation die ihre rente bezahlt zu setzten und nicht in ein zerstörtes system. 1929 war eine wirtschaftskrise die die unterstützung der banken in milliardenhöhe erforderte. doch das system änderte sich nicht.
ich meine wenn man eine zeitliene zurückverfolgt sieht man immer wieder diese krisen. doch ich bin vom thema abgekommen.
es ist immer gutz in allen fällen die demokratie im ursinne ihres denkes auszunutzen d.h. kurz gesagt das man demonstiert wenn einem was nicht passt.
und scheiße tut mir leid nochmal es passt mir gehörig nicht das ich der bin der darunter leidet das die politiker gesellschaftliches denken aufgegeben haben.


edit by eXpLoSiVe:// Farben bitte nur für einzelne Wörter verwenden, um diese hervorzuheben. Bitte nicht den ganzen Text farbig machen, das gibt Augenkrebs;) Danke!
Antworten