Anarchie

Diskussionsbereich zu den Themen Philosophie, Politik und zu aktuellen Themen

Moderator: Team CM-OT-Sons

Benutzeravatar
Schelm
User
Beiträge: 54
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 18:17
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Anarchie

Beitrag von Schelm » Mi 5. Mai 2010, 16:47

Um mal wieder eine Kontroverse zu erzielen hier ein Diskussionthema: Anarchie.
Was haltet ihr von Anarchie? Könnt ihr sie befürworten? Lehnt ihr sie entschieden ab?
Und bitte redet über Anarchie nicht über Anomie :D
Anlauf statt Gleitcreme.
Sprachtot
User
Beiträge: 69
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 19:12
Kontaktdaten:

Re: Anarchie

Beitrag von Sprachtot » Mi 5. Mai 2010, 17:12

Finde das Anarchie das Zeug zur optimalen Lebensart hätte, wenn da nicht der Mensch an sich wäre der das System unterwandern würde und sie seine Herscher schaffen würde.

Sonst finde ich diese Art von Selbstregulierung sehr gut.
Tötet alle Nutten dieser Welt!
Misha
Erfahrener User
Beiträge: 361
Registriert: Do 15. Okt 2009, 22:58
Wohnort: Ahrensburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Anarchie

Beitrag von Misha » Mi 5. Mai 2010, 19:31

Hm ich glaub wir hatten das Thema schonmal auf der CMC, und meine Meinung hat sich seitdem net geändert.
Anarchie ist für mich immer noch das Ideal, wenn auch leider mittlerweile eher eine Utopie als eine Vision.
Weil... die Menschheit einfach scheisse ist :thumbdown:
von allen Spezies die Daumen entwickelt hätten haben können, warum ausgerechnet wir?
Ich finde die Menschheit ist so ziemlich das letzte auf der Welt. Dass wir uns für die Krone der Schöpfung halten... Ich finde, was das angeht sind wir mit den Amerikanern vergleichbar. Die sehen ja auch auf den Rest der Welt hinab und halten sich für was besseres. Naja, genug von den Menschen...
Aaaalso. Anarchie ist was tolles ums jetz einfach mal kurz zu machen :thumbsup:

P.S. Ich hab in letzter Zeit viel zu lange Posts gemacht :O
Lasst die Welt doch untergehn, Ich steh auf der Kante und tanz in den Tod!
Du warst der erste, Misha - Becky

Dont call it your dream, but make it your life
Benutzeravatar
Kiwinator1101
Erfahrener User
Beiträge: 146
Registriert: Fr 18. Sep 2009, 18:41
Wohnort: Ganderkesee
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Anarchie

Beitrag von Kiwinator1101 » Mi 5. Mai 2010, 20:05

Anarchie?
Ja, eig. ganz nett, wird nur nie funktionieren.
Wenn Anarchie funktionieren würde wäre die Menschheit glücklicher.
Platzhalter is' wieder da.
ThRaWn
User
Beiträge: 99
Registriert: So 6. Dez 2009, 11:22
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Anarchie

Beitrag von ThRaWn » Mi 5. Mai 2010, 20:12

Ich muss Misha zustimmen, die Menschheit ist, in ihrer Mehrheit leichthin schoize, nichts gegen i-jemanden persönlich oder so, aber hallo?, wir richten unseren planeten zugrunde, schlachten andere lebewesen sinnlos nieder, und das, obwohl wir das größte gehirn haben!

und ich glaub auch, dass anarchi nicht schlecht wäre, nur dasses relativ schnell zu einer herrschaft der starken führen würde, was uns eig. wieder zum anfang bringt
anarchi ist immer nur eine übergangsphase
es is wie mit öl und wasser, ich kanns schütteln, dann vermischts sich (Anarchi), aber sobald ich aufhöre setzt sich das öl (die reichen) oben und das wasser (die armen) unten ab

beste theoretishe staatssystem bleibt einfach noch der kommunismus, obwohler auch nur, sehr schlecht umzusetzen ist
Mazuli
Erfahrener User
Beiträge: 103
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 18:34
Wohnort: Zentrum der Welt
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Anarchie

Beitrag von Mazuli » Mi 5. Mai 2010, 20:13

Ich lehne sie ab, denn auch wenn mir die Menschheit im Allgemeinen wie in den meisten speziellen Fällen auf die Nerven geht, möchte ich nicht auf die Vorzüge der Gesellschaft verzichten.
Übrigens stört mich weniger das zugrunderichten des Planeten
Nemo me impune lacessit.
Niemand schlägt mich straflos.
Gründungsmotto der Ritter vom Distelorden
Sprachtot
User
Beiträge: 69
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 19:12
Kontaktdaten:

Re: Anarchie

Beitrag von Sprachtot » Mi 5. Mai 2010, 20:14

Mazuli hat geschrieben:Ich lehne sie ab, denn auch wenn mir die Menschheit im Allgemeinen wie in den meisten speziellen Fällen auf die Nerven geht, möchte ich nicht auf die Vorzüge der Gesellschaft verzichten.
Übrigens stört mich weniger das zugrunderichten des Planeten
In der Anarchie muss das Prinzip von Gesellschaften nicht verschwinden, es fehlt nur eine Obrigkeit die diese kontrolliert.
Tötet alle Nutten dieser Welt!
Benutzeravatar
Schelm
User
Beiträge: 54
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 18:17
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Anarchie

Beitrag von Schelm » Mi 5. Mai 2010, 20:21

ThRaWn: Das die Reichen die Macht haben und somit bestimmen was Recht und was Unrecht ist wird in jeder Form politischer Ordnung so sein solange wir den Kapitalismus haben. Das ist der wichtigste Schritt: Den Kapitalismus ab zu schaffen.
Anlauf statt Gleitcreme.
Benutzeravatar
FanorilAsaeh
User
Beiträge: 87
Registriert: Di 15. Sep 2009, 06:47
Über mich: ehm...uff...verdammt....HI!
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Anarchie

Beitrag von FanorilAsaeh » Do 24. Jun 2010, 11:09

Hm ja wie der Post vor mir seh ich eigentlich imKommunismus die einzige Gesellschaftsform die soweohl Gesellschaft ist als auch Anarchie.

Aber ich denke um die Frage ob Anacrhie jetzt gut oder schlecht ist zu beantworten, müssten wir ersteinmal in Erwägung ziehen, wie der Mensch sich in einer Anarchie verhalten würde. Ist sein Naturzustand gut oder ist er immer böse; ist es im Naturzustand ein Bellum omnium contra omnes oder Friede, Freude Eierkuchen, solange keine böse Gesellschaft daher kommt.

Naja zu meinen eigenen Ansichten: Auch wenn es eigentlich jedweder Logik widerspricht, seh ich den Menschen doch als gut an, weil er soetwas wie Vernunft besitzt.

Dennoch würde ich die Anarchie strikt ablehnen (abgesehen vom Kommunismus aber der wohl nur in extrem kleinen Gesellschaften funktionieren mag), da dort wieder Menschen um ihre Position ringen. Und wo es um Ringen geht, schalten viele ihre Vernunft ab und verlassen sich auf ihre Triebe, was umweigerlich zu Chaos führt, zwar ein natürliches Chaos aber kein menschliches Chaos.
Ein leerer Himmel verschluckt die Muse,
Des Herzen voll, die Feder laicht,
Ideen, Gedanken, alles Buße,
Und der Mut dem Mutigen weicht.
kaddifan#1
Erfahrener Entdecker
Beiträge: 3
Registriert: Sa 24. Jul 2010, 12:48
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Anarchie

Beitrag von kaddifan#1 » Mi 19. Jan 2011, 18:33

kommt drauf an was für eine art anarchie...also totale anarchie, wo jeder macht was er will geht aufjedenfall in diktatur über, da nur der stärkste alle anderen unterwerfen kann und dies wahrscheinlich tut. aber friedliche anarchie, wäre das beste was es gibt, da man zwar die möglichkeit hat (vom gesetz her) alles zu tun, aber es würde kein chaos ausbrechen.
Antworten