Cannabis

Diskussionsbereich zu den Themen Philosophie, Politik und zu aktuellen Themen

Moderator: Team CM-OT-Sons

Benutzeravatar
Schelm
User
Beiträge: 54
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 18:17
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Cannabis

Beitrag von Schelm » Do 14. Okt 2010, 19:56

Zu der Sache sterben an Cannabis. Drogen wirken indem sie an Rezeptoren ansetzen. Je nach Droge wirken sie dort anders und jede Droge besetzt unterschiedliche Rezeptoren. Allerdings gibt es auch völlig unterschiedliche Drogen, die an den selben Rezeptoren ansetzen. Zum Beispiel Nicotin und Salvia Divinorum A. Nicotin dürfte geläufig sein. Salvia Divinorum A ist das stärkste natürliche Halluzinogen. Wenn man aber z.B. eine Zigarette geraucht hat, nützt es nichts Salvia zu sich zu nehmen, da beides an den selben Rezeptoren ansetzt und sie somit schon durchs Nicotin besetzt sind. Nur als Beispiel.

Bei Cannabis liegt der Fall vor, dass Cannabis nur an Rezeptoren ansetzt, die nicht "töten" können. Das heißt Cannabis kann keinen Atemstillstand wie z.B. Heroin oder einen Herzstillstand auslösen. Somit kann Cannabis nicht tödlich sein.


Edit:
Nochmal zu Cannabisinduzierten Psychosen.
Cannabis ist für verborgen Vorhandene Psychosen ein sogenannter "Trigger". So wie rauchen für Lungenkrebs oder Asthma. Circa ein Prozent aller Cannabiskonsumenten hat im Laufe seines Lebens eine Psychose. Ob diese von Cannabis ausgelöst wurde oder nicht ist nicht feststellbar. Es besteht also auch die Chance, dass die Psychose so oder so aufgetreten wäre. Aber Cannabis beschleunigt so etwas natürlich, Vor allen Dingen bei regelmäßigem, hohen Konsum.
Fazit: Cannabis kann eine Psychose auslöse, muss aber nicht.

Und zum Thema wie es ist, wenn man eine Psychose hat. Ich kenne von einigen Trips diesen psychedelisch-psychotisch-schizophrenen Zustand. Und ich stelle ihn mir bei einer richtigen Psychose ganz schön scheiße vor. Das hat einfach nichts mehr mit durchgeknallt und ausgeflippt zu tun. DIe Gedankengänge die von allein im Kopf entstehen sind einfach völlig abstrakt und abgefuckt. Nicht beschreibbar gegenüber jemand der diesen Zustand nicht kennt.
Anlauf statt Gleitcreme.
Antworten