Rock Days - Problemchen, brauchen gute Bands

Diskussionsbereich zu den Themen Literatur, Filme und Musik

Moderator: Team CM-OT-Sons

Antworten
Graf von Tilly
Erfahrener User
Beiträge: 108
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 18:57
Über mich: Ein Paar nette Worte über mich:
Kindliches Gemüt
Schaut mit Vorliebe Kindersendungen an wie z.B. Phinies & Ferb
Diskutiert ziemlich gerne über irgendwelche Belanglosen aber interessanten Themen
Ist - natürlich - eine frohnatur^^
Eher ruhigerer Natur, kaum aus der Fassung zu bringen
liebt schlechte/Spar-/Anti-Witze (just like Rollt ein Ball um die Ecke und fällt um. Steht auf und rollt weiter)

Jetzt noch ein paar weniger Nette:
Faul, schon fast mit einer Neigung zur Aphathie
sozial ... Ungeübt
Määädness
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Rock Days - Problemchen, brauchen gute Bands

Beitrag von Graf von Tilly » Mo 14. Mär 2011, 10:02

Also, ich geh mal davon aus, das keiner bisher die Rock Days kennt. Deshalb mal kurz eine kleine Biographie:

Begonnen hat alles an einem wohl recht feucht-fröhlichen Abend, als die Mitglieder des Bauwagens bei dem einen oder anderen Bierkistenstapel gemeinsam in das Feuer starrten und erleuchtet wurden.
Sie beschwerten sich darüber, dass es im gesamten Ermstal kein Festival gäbe, und so wurde die Idee für ein eigenes geboren.

Im Grunde verhält es sich ähnlich wie mit Summer Breeze, nur das die Rock Days eben (noch) nicht ganz so bekannt sind.

Oder anderes:
Ein Festival über zwei Tage. Am ersten Tag kommt eher Rock, Swing etc, am zweiten Tag wird dagegen ordentlich Geknüppelt. Das ganze ist aus dem Bauwagen E.V. hervorgegangen und so weiter und so fort. Also ein ganz normales Festival.

Dieses Jahr geht es in die 12. Runde.
Wir haben bereits einige ganz gute Bands da gehabt, wie z. B. meine persönlichen RD-Lieblinge Cadaveres (Ungarn, ähnlich wie Ektomorf, nur noch nen Tick besser ^^), Hatstik (eine Lokalgröße, waren auch schon auf'm Bang Your Head), Tripple Espresso (ich glaub Deutsche, machen Soul, Rockabilly, Swing).

Nur jetzt die Schreckensbotschaft: Die bisherigen Köpfe stiegen aus, wegen Studium, Beruf und so weiter.

Anfang des Jahres wurde daraufhin der Rock Days e.v. gegründet, die Rock Days für dieses Jahr stehen bereits, aber die Bands, die zusammengesucht wurden, sind nicht gerade das wahre...

Zum einen möchte ich hier natürlich ein wenig Werbung machen für die Rock Days. Wer also kommen möchte, soll kommen. Zwei Tage kosten um die 15 € (zumindest letztes Jahr, dieses Jahr steht es noch nicht fest).

Zum anderen - und nebenbei gesagt auch im eigentlichen - wollte ich fragen, ob ihr vielleicht gute Bands habt/kennt, die ich der Kommission für nächstes Jahr vorschlagen könnte.
Es gibt zwei Arten von aggressiven Menschen. Explodierende und implodierende. Ersteres sind die Personen, die den Kassierer anbrüllen, weil er ihnen keine zweite Tüte geben will. Zu letzteren gehört der Kassierer, der die Ruhe bewahrt, Tag für Tag. Und unversehens alle in dem Laden abknallt.
Misha
Erfahrener User
Beiträge: 361
Registriert: Do 15. Okt 2009, 22:58
Wohnort: Ahrensburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rock Days - Problemchen, brauchen gute Bands

Beitrag von Misha » Di 15. Mär 2011, 20:38

In Legend - Piano Metal, sind relativ klein, Debutalbum kommt dieses Jahr raus, machen aber absolut fette Musik.

sonst fällt mir auf Anhieb keine Band ein, die Klein und billig zu holen wäre ;)
Lasst die Welt doch untergehn, Ich steh auf der Kante und tanz in den Tod!
Du warst der erste, Misha - Becky

Dont call it your dream, but make it your life
Graf von Tilly
Erfahrener User
Beiträge: 108
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 18:57
Über mich: Ein Paar nette Worte über mich:
Kindliches Gemüt
Schaut mit Vorliebe Kindersendungen an wie z.B. Phinies & Ferb
Diskutiert ziemlich gerne über irgendwelche Belanglosen aber interessanten Themen
Ist - natürlich - eine frohnatur^^
Eher ruhigerer Natur, kaum aus der Fassung zu bringen
liebt schlechte/Spar-/Anti-Witze (just like Rollt ein Ball um die Ecke und fällt um. Steht auf und rollt weiter)

Jetzt noch ein paar weniger Nette:
Faul, schon fast mit einer Neigung zur Aphathie
sozial ... Ungeübt
Määädness
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rock Days - Problemchen, brauchen gute Bands

Beitrag von Graf von Tilly » Mi 16. Mär 2011, 13:32

Ja, kenn ich. Sind echt interessant. Pandemonium wäre live garantiert Hammermäßig
Komischer weise hab ich bisher noch gar nicht an die gedacht ^^
Es gibt zwei Arten von aggressiven Menschen. Explodierende und implodierende. Ersteres sind die Personen, die den Kassierer anbrüllen, weil er ihnen keine zweite Tüte geben will. Zu letzteren gehört der Kassierer, der die Ruhe bewahrt, Tag für Tag. Und unversehens alle in dem Laden abknallt.
Misha
Erfahrener User
Beiträge: 361
Registriert: Do 15. Okt 2009, 22:58
Wohnort: Ahrensburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rock Days - Problemchen, brauchen gute Bands

Beitrag von Misha » Mi 16. Mär 2011, 20:11

Ich bin Supporter, da denk ich natürlich an die als erstes ;)
ausserdem freuen sich die Jungs über jeden Gig, und Pandemonium kommt live wirklich HAMMER!

hier mal ein Link zu einem kompletten Konzert (in Frankfurt, während der We Sing some Metal Songs tour)
war da leider nicht, dafür in Hamburg und Lübeck :)

Lasst die Welt doch untergehn, Ich steh auf der Kante und tanz in den Tod!
Du warst der erste, Misha - Becky

Dont call it your dream, but make it your life
Antworten