TVS (Working Title)

Bereich für eure Geschichten

Moderator: Team SW-AT

Benutzeravatar
DarthHomer
User
Beiträge: 47
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:19
Über mich: Jo, ich bin der Jojo und ich bin verrückt
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

TVS (Working Title)

Beitrag von DarthHomer » Mi 7. Apr 2010, 01:29

Joa... ich hab mal so ne Geschichte angefangen, ist ne Vampirgeschichte, die noch ziemlich unübersichtlich ist^^ Bis jetzt ist nur der Prolog fertig, also, hier ist er^^
Über konstruktive Kritik würd ich mich freuen :)
Wenn jemand keine Lust auf konstruktive Kritik hat, kann er auch unkonstruktive Kritik äußern, allerdings muss die dann auf klingonisch geschrieben sein
(PS: TVS ist der endgültige Titel, das "(Working Title)" hab ich nur dahinter gesetzt weil ich finde, dass "TVS" allein so kurz aussieht^^)
(PPS: Geht es irgendwie, das Text, der in OpenOffice kursiv ist, hier auch kursiv ist? Weil es ist blöd alles erneut zu kursiv...ivieren... xD)

Bild

-Prolog-

Die Nacht war kalt und wurde vom Mond erhellt. Kein Auto fuhr durch die Straßen, kein Mensch war zu sehen. Wenn man nach oben sah, konnte man ab und an ein Flugzeug einsam am Himmel fliegen sehen, eine kleine Silhouette. Ein leichter Wind wehte der Gestalt die Haare ins Gesicht, so dass sie Mühe hatte, zu sehen. Sie ging die Gasse entlang, wankend, doch entschlossen. Es war eine lange Nacht bisher gewesen und einige Ereignisse hatten sie sehr überrascht. Ein Ereignis, um genau zu sein. Er war gut gewesen, sehr gut. Er hätte sie beinahe erwischt gehabt, doch sie hatte der Hand mit dem Pflock noch rechtzeitig ausweichen und sein Blut trinken können. Hätte sie das Tattoo früher gesehen, hätte sie ihn verschont. Die Guards, eine Gesellschaft, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte, sie zu jagen, waren mit einem speziellen Gift versehen; unwirksam gegen Menschen, doch tödlich für Vampire. Die Gestalt hatte noch fünfzehn Minuten, um das seltene und äußerst schwer herstellbare Gegengift aufzutreiben, doch zum Glück wusste sie, wo es zu finden war. Nach dem, was sie gehört und teilweise erlebt hatte, waren die Guards harte Brocken, die sich mit der Vernichtung gut auskannten. Sie hatte einmal eine Guardin Italien getötet, als sie auf dem Weg in ihr Heimatdorf Rast für einen kleinen Schluck Blut gemacht hatte. Der Kampf hatte damals gut eine Stunde gedauert und der Vampir hatte dieser Wächterin der Menschlichkeit schlussendlich den Kopf abgerissen. Damals war er vorsichtiger gewesen. Jetzt konnte er seine Zeit runterzählen. Endlich kam er an dem Haus an, dass er suchte. Er wusste, dass es keinen Sinn hatte, zu klingeln, weil niemand da sein würde. Er ging zum Fenster, konzentrierte sich auf eine Scheibe, blendete den Schmerz und das Schwindelgefühl aus und schlug zu.


***

Der Doktinator, wie ihn alle nur nannten, hatte einen schweren Tag hinter sich. Es fing an mit einem Autounfall, bei dem er einen siebenjährigen Jungen operieren musste. Direkt, nachdem er diesen Jungen gerettet hatte, wurde ihm eine alte Dame auf den Tisch gelegt, die eine neue Hüfte brauchte. Zuletzt war da dann das Mädchen, zwanzig Jahre alt, das ihm unter seinen Fingern wegstarb. Roth, wie der Doktinator mit richtigem Namen hieß, war an so etwas natürlich gewohnt, doch es schockierte ihn immer wieder. Doch es könnte natürlich schlimmer kommen. Für Roth war der Tod mittlerweile fast schon ein freudiges Ereignis, wenn er bedachte, was draußen herum lief. Er saß in seinem Wagen in der Tiefgarage des Krankenhauses und rollte seinen rechten Ärmel hoch. Mit seinen Fingern berührte er zitternd die Kennzeichnung, die er und seine Brüder und Schwestern trugen. Morgen würde es so weit sein; er würde es ihnen endlich vorstellen, das Projekt, mit dem es nicht mehr nötig sein würde, die Vamps zu vernichten. Man könnte sie zur Jagd selbst einsetzen. Vampire gegen Vampire, dachte er. Klingt doch aufregend. Roth war nicht wie die meisten Guards als Slayer tätig. Er war einer von zwölf Watchers, einem Rat, der größere Ausbrüche von Vampirvorkommen beobachtete und sich beriet, was zu tun war. Sie suchten auch nach Gegenmaßnahmen was Vampire anging, wobei Roth an vorderster Position stand. Er hatte das Gift entwickelt, das Vampire tötet, und er war auch als einziger im Besitz des Gegengiftes sowie der Herstellungsformel. Natürlich hatten schon viele versucht, ihm das Gegengift zu entreißen, hauptsächlich Vampire, doch sein Safe war bestens geschützt: Er war versteckt hinter einem gigantischen Kruzifix, unerreichbar für Vampire jeder Art. Zumindest jeder mir bekannten Art. Der Doktinator verließ die Tiefgarage und machte sich auf den Weg nach Hause. Auf dem Weg musste er daran denken, wie er zum ersten Mal von Vampiren gehört hatte – von echten Vampiren, nicht solchen, die er aus Dracula und diversen Filmen kannte.

'Was könnte ein Vampir von mir wollen?', hatte er den Mann gefragt, der ihn vor einer dieser dämonischen Kreaturen gerettet hatte.
'Das gleiche, was sie von jedem Menschen wollen. Bei dir kommt aber noch etwas besonderes hinzu: Laut einer Prophezeiung wirst du eine führende Position im Kampf gegen sie einnehmen.Du wirst die Jagd auf Vampire neu definieren. Du wirst die Macht haben, alles zu verändern.'
'Alles klar. Vernichte das Imperium, Luke. Wir müssen den Ring vernichten, Frodo. Finden Sie die Lade, Mr Jones.' Damals hatte er all das noch für einen Scherz gehalten. Er hatte auf die Fernsehcrew gewartet, die sich ihm jeden Augenblick hätte zeigen müssen. Keine Fernsehcrew, keine versteckte Kamera; nur ein toter Vampir, der sich langsam in Staub verwandelte. Langsam war es ihm klar geworden: Dies war kein Effekt. Es war die erschreckende Realität.
Gute zwei Jahre später hatte er dann das Gift dem Rat präsentiert.
'Das Zellgewebe eines Vampirs', hatte er seine Erläuterung begonnen, 'unterscheidet sich nicht in vielen Punkten von dem eines Menschen. Das ist nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass Vampire einst Menschen waren. Jedoch hat der Vampir eine Schwachstelle gegenüber dem Homo Sapiens: Er ist empfindlich gegen Sonnenlicht. Mir ist es gelungen, winzig kleine Kapseln herzustellen, die man in unseren Blutkreislauf einführen kann. Durch einen Transmitter werden diese Kapseln mit Sonnenlicht versorgt, was die Folge hat, dass ein Vampir, der dieses Blut trinkt, mit Sonnenstrahlen „infiziert“ ist. Der Vampir wird noch dreißig Minuten zu leben haben, bis ihn die Hitze von innen her auffrisst und vernichtet. Dies ist nicht als Trost für die Verbliebenen des Opfers gedacht, sondern als Sicherheitsmaßnahme. Sobald sich die Kunde verbreitet hat, dass ein Biss tödlich für den Dämonen auswirkt, werden sie uns hoffentlich verschonen.'
'Kann man gegen dieses Gift vorgehen?'
'Es gibt da ein Gegengift, doch es ist sehr schwer herzustellen. Man braucht dazu Eis vom Mars, das eine spezielle Aufbaustruktur hat, die es ermöglicht...'
'Komm auf den Punkt, Bruder Roth'
'Dieses Eis kann die innere Verbrennung stoppen, doch wie ich erwähnte, ist es nicht so leicht zu bekommen. Bruder Jones hier war allerdings bereit, mir einige Proben aus dem
Smithsonian mitzubringen, womit ich einen Test durchführen konnte. Eine Flasche mit diesem Serum liegt außerdem bei mir zu Hause im Tresor, sicher verwahrt. Das Gegengift wird für den Vampir allerdings sehr schmerzhaft, die Schreie des Testdämons lagen bei über neunzig Dezibel'
Bei dieser Aussage war ein Raunen durch den Rat gegangen. Vampire waren immer darauf bedacht, leise zu sein, selbst im Moment des Todes waren ihre Geräusche nicht lauter als normale Zimmerlautstärke.
'Dann bleibt nur noch eine Frage offen', hatte der Anführer des Rates gesagt. 'Wie bringen wir diesen verdammten Viechern bei, dass wir jetzt immun sind?'
'Darin, Bruder Greg, liegt unser einziges Problem'


Roth sammelte die vielen leeren McDonald's-Tüten von seinem Beifahrersitz. Mein Freund, wenn du diesen Fraß schon einem vernünftigen Essen vorziehst, dann mach wenigstens einmal die Woche dein Auto sauber, riet er sich selbst. Auf dem Weg zu den Tonnen in seinem Hinterhof bemerkte er das offene Fenster. Das Fenster, das ich nicht offen ließ. Bei einer näheren Untersuchung bemerkte er das Loch in der Scheibe. Entsetzt ließ er den Müll fallen, rannte zurück zu seinem Auto und kramte aus seinem Handschuhfach sein Feuerzeug und die Dose Deo-Spray, die er für den Notfall immer mit hatte, raus. Mit langsamen Schritten ging er auf seine Haustür zu und fand heraus, dass sie nur angelehnt war. Zuerst hat er sich selbst Eintritt verschafft, dann hat er weitere reingelassen... Verstärkung? Mit dem Fuß öffnete er die Tür, seine Notfallwaffe bereit. Ein Blick über die linke Schulter verriet ihm, dass der Vampir etwas gesucht haben musste. Der Tresor, schoss es Roth durch den Kopf.
„Tatsächlich, hier wohnt jemand in dem Haus“, sagte eine Stimme aus der gegenüberliegenden Küche. Roth drehte sich um und schickte eine Brandsalve in die Richtung, aus der er die Stimme vernommen hatte. „Nutzlos, mein Freund, nutzlos“, sagte der Vampir, der dort stand, verbarrikadiert hinter zwei großen Fensterscheiben. Roth ließ sein Werkzeug fallen.
„Wie viele seid ihr?“, fragte er, unsicher, ob er die Antwort wissen wollte, oder ob er es nur abwarten sollte, bis er getötet wurde.
Ihr? Ich bin alleine!“, lautete die Antwort.
„Lüg mich nicht an. Die Haustür war offen, wen hast du reingelassen?“
„Niemanden. Ich dachte mir nur, wenn ich hier schon dein Haus besetze, dann kann ich ja wenigstens für dich aufräumen. Und damit meine ich, meinen Müll wegräumen. Wie unvorsichtig von mir, die Tür nicht richtig zuzumachen. Wir würden doch nicht wollen, dass hier jemand reinkommt, oder?“
„Was meinst du mit deinen Müll wegräumen?“
„Oh, richtig, hab ich dir ja gar nicht erzählt. Leider ist mir deine Phiole mit dem Gegengift aus den Händen geglitten. Kein Grund zur Panik, ich konnte noch rechtzeitig davon trinken. Mann, du hättest dabei sein müssen. Ich hatte so eine Angst, dass es nicht funktionieren würde, als ich schreiend hier auf dem Boden lag. Ah... vielleicht ist es besser, dass du nicht dabei warst.“
Roth hörte Schritte hinter sich. Er drehte sich um und schaute einer Vampirin in die Augen.
„Du sagtest, du bist allein“, war das einzige, was er vor Überraschung hervorbringen konnte.
„Ja, ich hab gelogen. Darf ich vorstellen, Lota, das ist Doktor Roth Serman, Doktor Roth Serman, das ist meine reizende Gemahlin, Lota. Wo bleiben bloß meine Manieren, ich habe mich ja selbst noch gar nicht vorgestellt: Ich bin Lord.“
Die Vampirin machte einen Schritt nach vorne, doch Roth war unfähig, seine Waffe wieder aufzuheben.
„Lord, wie oft habe ich dir gesagt, man spielt nicht mit Essen?“
„Und wie oft habe ich dir schon gesagt, der da ist kein Essen?“
„Und wie oft habe ich euch schon gesagt, dass ihr zwei Scheiß-Vampire bald zwei tote Scheiß-Vampire seien werdet?“ Roth konnte nicht glauben, dass diese Worte gerade seinen Mund verlassen hatten. Er hatte noch nie etwas ähnliches gesagt, er wusste gar nicht, wo dieser Mut herkam.
„Wie oft du uns das gesagt hast? Wir kennen uns doch erst ein paar Minuten. Findest du nicht, dass es etwas zu früh ist, für Drohungen? Lernen wir uns doch erst besser kennen!“, sagte Lord spielerisch.
„Okay. Wie hast du es geschafft, meinen verdammten Tresor zu öffnen?“
„Die Frage ist, wie du glauben konntest, dass ich ihn nicht öffnen könne.“
„Was habt ihr mit mir vor?“
Bei dieser Frage breitete sich ein Lächeln auf Lords Gesicht aus.
„Nun, wir wissen, dass es fatal wäre, dich zu trinken. Deshalb wirst du eine Botschaft für uns übermitteln. Du wirst deinen Brüdern und Schwestern sagen, dass Lord und Lota im Land sind.“
„Deswegen lasst ihr mich am Leben?“
Das Lächeln auf Lords Lippen wurde breiter, als er sagte: „Nein“
Es war das letzte Wort, das Roth je hörte. Das letzte Geräusch war das der Hände Lotas, die sich mit einem lauten Klatschen an seine Stirn klammerten und ihm den Kopf drehten. Das Knacken seines Genicks nahm er nicht mehr wahr.

Prolog Ende

09.04.10: Bild hinzugefügt
Zuletzt geändert von DarthHomer am Fr 9. Apr 2010, 15:37, insgesamt 3-mal geändert.
MfG,
Bild
Benutzeravatar
I Wasted It All
User
Beiträge: 46
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 00:35
Über mich: Ich bin der Felix =)
Wohnort: SKAndinavien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: VTS (Working Title)

Beitrag von I Wasted It All » Mi 7. Apr 2010, 02:55

Do'Ha'


Das ist die vorerst destruktive kritik. Bin grad zu müdde zum lesen. Die konstruktive Kritik schreib ich dann später rein :)


€: Jetzt der konstruktive Teil

Gute Geschichte, bzw. teil, erinnert mich irgentwie an Vampire - The Masquerade erinnert ^^
Was ich ändern würde, ist folgender Satz:
Er hätte sie beinahe erwischt gehabt, doch sie hatte der Hand mit dem Pflock noch rechtzeitig ausweichen und ihn leertrinken können.

Sonst kann ich dir nicht viel sagen, frag die anderen und nicht mich Epik-Krüppel :D
<(^.^<) <(^.^)> (>^.^)>

_________________
Benutzeravatar
GeGGi
Moderator
Beiträge: 282
Registriert: So 20. Sep 2009, 10:45
Wohnort: Österreich
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: VTS (Working Title)

Beitrag von GeGGi » Mi 7. Apr 2010, 15:11

Was bedeutet VCR?
Also der Anfang gefällt mir gut^^
Aber im ersten Absatz ist das mit sie und er verwirrend. Das Gift hat ja Lord abbekommen, aber du schreibst dauernd "sie". wahrscheinlich beziehst du das auf "die Gestalt" und am Ende des ersten Absatzes auf "der Vampir"... das würd ich evtl ändern^^
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist.
Aber es wär deine Schuld wenn sie so bleibt!
Misha
Erfahrener User
Beiträge: 361
Registriert: Do 15. Okt 2009, 22:58
Wohnort: Ahrensburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: VTS (Working Title)

Beitrag von Misha » Mi 7. Apr 2010, 20:48

Als alter Masquerade Fan kann ich nur eins sagen:
Ich Ahn-e was weiter passiert :D
oder auch nicht...
auf jeden fall mag ichs :thumbup:
Lasst die Welt doch untergehn, Ich steh auf der Kante und tanz in den Tod!
Du warst der erste, Misha - Becky

Dont call it your dream, but make it your life
Benutzeravatar
Jake
Erfahrener User
Beiträge: 257
Registriert: Do 24. Sep 2009, 05:51
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: VTS (Working Title)

Beitrag von Jake » Mi 7. Apr 2010, 20:54

DarthHomer hat geschrieben:„Tatsächlich, hier wohnt jemand in dem Haus“, sagte eine Stimme aus der gegenüberliegenden Küche. Roth drehte sich um und schickte eine Brandsalbe in die Richtung, aus der er die Stimme vernommen hatte.
Eine Brandsalbe? Wenn, dann eine Brandsalve. ;)

Lord ist ein... etwas merkwürdiger und ungewöhnlicher Name; gefällt mir nicht so. Aber das musst du eh selber wissen.

Ansonsten bisher nicht schlecht, für einen Prolog nicht zu lang und nicht zu kurz, gefällt mir!
Zuletzt geändert von Jake am Mi 7. Apr 2010, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Benutzeravatar
DarthHomer
User
Beiträge: 47
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:19
Über mich: Jo, ich bin der Jojo und ich bin verrückt
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: VTS (Working Title)

Beitrag von DarthHomer » Mi 7. Apr 2010, 20:57

@ Jake: Ne, der hat den mit ner Wund- und Brandsalbe, die er zufällig in seiner Tasche gefunden hatte, beworfen :P
€dit: Ich würds ja ändern nur irgendwie kann ich den Post nicht editen :S Also den ersten. Den hier schon. wie man vielleicht merkt.
Zuletzt geändert von DarthHomer am Mi 7. Apr 2010, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
MfG,
Bild
Benutzeravatar
Jake
Erfahrener User
Beiträge: 257
Registriert: Do 24. Sep 2009, 05:51
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: VTS (Working Title)

Beitrag von Jake » Mi 7. Apr 2010, 20:58

DarthHomer hat geschrieben:@ Jake: Ne, der hat den mit ner Wund- und Brandsalbe, die er zufällig in seiner Tasche gefunden hatte, beworfen :P
Na klar. xD
MfG
Benutzeravatar
GeGGi
Moderator
Beiträge: 282
Registriert: So 20. Sep 2009, 10:45
Wohnort: Österreich
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: VTS (Working Title)

Beitrag von GeGGi » Mi 7. Apr 2010, 21:31

DarthHomer hat geschrieben:Ich würds ja ändern nur irgendwie kann ich den Post nicht editen :S Also den ersten. Den hier schon. wie man vielleicht merkt.
Das ist denk ich noch von der Osterei-Suche so... Ich will meinen auch ändern. Da hab ich nämlich "was bedeutet VCR" geschrieben xD Nein ich will nicht die Bedeutung eines Videorecorders wissen, sondern eher wofür VTS steht^^
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist.
Aber es wär deine Schuld wenn sie so bleibt!
Benutzeravatar
Jake
Erfahrener User
Beiträge: 257
Registriert: Do 24. Sep 2009, 05:51
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: VTS (Working Title)

Beitrag von Jake » Mi 7. Apr 2010, 21:33

GeGGi hat geschrieben:
DarthHomer hat geschrieben:Ich würds ja ändern nur irgendwie kann ich den Post nicht editen :S Also den ersten. Den hier schon. wie man vielleicht merkt.
Das ist denk ich noch von der Osterei-Suche so... Ich will meinen auch ändern. Da hab ich nämlich "was bedeutet VCR" geschrieben xD Nein ich will nicht die Bedeutung eines Videorecorders wissen, sondern eher wofür VTS steht^^
Ging mir genauso, habs grad in den Bug-Thread gepostet. Könntet ihr anderen auch machen.
MfG
Benutzeravatar
DarthHomer
User
Beiträge: 47
Registriert: Sa 3. Apr 2010, 12:19
Über mich: Jo, ich bin der Jojo und ich bin verrückt
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: VTS (Working Title)

Beitrag von DarthHomer » Mi 7. Apr 2010, 21:37

Okay, um auf die Frage mit dem VTS zurückzukommen: Dabei handelt es sich um eine Abkürzung (sach an :O), die ich noch nicht näher erläutern möchte ;) Aber vielleicht werden ja einige erkennen, dass es von Buffy - The Vampire Slayer inspiriert wurde xD
€dit: Ja, die, die es nicht erkennen werden, werden jetzt mit der Nase drauf gestoßen... Gut, so kanns laufen^^
€dit 2: Damn ich hab die Buchstaben falschrum geschrieben... schon scheiße wenn man doof ist^^
Zuletzt geändert von DarthHomer am Mi 7. Apr 2010, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
MfG,
Bild
Antworten